Handschriften der Romantik, neu gelesen von Michael Lentz

In der Handschriften-Sammlung des Freien Deutschen Hochstifts liegt ein hochkarätiger Autographen-Schatz der Romantik. Herausragende Autoren der Gegenwart haben jeweils einen Brief oder ein Manuskript ausgewählt. Ihre „Lesart“ präsentieren sie dem Publikum auf manchmal poetische, immer aber sehr persönliche Weise.

Termindetails

Wann

25.06.2013
von 19:00 bis 21:00

Wo

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Termin übernehmen

In der Handschriften-Sammlung des Freien Deutschen Hochstifts liegt ein hochkarätiger Autographen-Schatz der Romantik. Herausragende Autoren der Gegenwart haben jeweils einen Brief oder ein Manuskript ausgewählt. Ihre „Lesart“ präsentieren sie dem Publikum auf manchmal poetische, immer aber sehr persönliche Weise. Die Veranstaltungsreihe ist eine Initiative des Vereins der Freunde und Förderer des Literaturlands Hessen in Kooperation mit hr2-kultur und dem Freien Deutschen Hochstift; sie wird im Rahmen des Projekts „Impuls Romantik“ vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain gefördert. Den Anfang machte am 1. November 2012 Feridun Zaimoglu mit einem Abend für Clemens Brentano und Karoline von Günderrode.

Handschriften der Romantik,
neu gelesen von MICHAEL LENTZ
Ein Abend für Friedrich Schlegel

Moderation: Heiner Boehncke
In Kooperation mit dem Literaturhaus Darmstadt
Karten an der Abendkasse oder über www.literaturhaus-darmstadt.de
Eintritt 6,00 €, ermäßigt 4,00 €

Weitere Informationen über diesen Termin…