Veranstaltungsarchiv

Hier finden Sie vergangene Veranstaltungen in chronologischer Reihenfolge.

Romantische Ironie zwischen Ideal und Wirklichkeit 23.06.2015 von 19:00 bis 21:00 Goethe-Haus,
Burkhard Spinnen und Dirk von Petersdorff im Gespräch
Satourday: Wunderwelt Romantik 25.04.2015 von 16:00 bis 17:30 Goethe-Haus,
Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Kritische Gefolgschaft - Michael Ende und die Romantik 27.01.2015 von 19:00 bis 21:00 Goethe-Haus,
Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Hans-Heino Ewers
Handschriften der Romantik, neu gelesen von … Patrick Roth 27.11.2014 von 19:00 bis 21:00 Goethe-Haus,
Wie kommt das Gedicht aufs Papier? Und was erzählen Briefe „zwischen den Zeilen“? In der wertvollen Autographen-Sammlung des Freien Deutschen Hochstifts im Frankfurter Goethe-Haus nehmen herausragende Autoren der Gegenwart Einblick in eine Epoche, die uns noch heute berührt. Sie wählen jeweils einen „romantischen“ Brief oder ein Manuskript ihres Lieblingsautors aus und präsentieren dem Publikum ihre „Lesart“ gemeinsam mit prominenten Schauspielern. Dabei steht nicht nur der Inhalt der Schriftstücke im Mittelpunkt, sondern auch ihre Gestaltung, Illustrationen, Papier und Schrift und natürlich die Geschichten, die die Handschriften von Eichendorff, Brentano oder Novalis „zwischen den Zeilen“ erzählen. Nach Feridun Zaimoglu, Thea Dorn, Peter Härtling, Michael Lentz und Eva Demski sind 2014 Sibylle Lewitscharoff, Wolfgang Büscher, Katharina Hacker und Patrick Roth zu Gast in der Region.
Ich habe allerlei neue Briefe aus Deutschland bekommen 04.11.2014 von 19:00 bis 21:00 Goethe-Haus,
Lesung aus der Korrespondenz A.W. Schlegels
Die Brentanos und ihr Erbe. Zur Faszinationsgeschichte einer europäischen Familie im 20. Jahrhundert 21.10.2014 von 19:00 bis 21:00 Goethe-Haus,
Vortrag von PD Dr. Ralf Klausnitzer (Humboldt-Universität zu Berlin)
Handschriften der Romantik, neu gelesen von … Katharina Hacker 16.09.2014 von 19:30 bis 21:30 Alt-Oberurseler Brauhaus, Ackergasse 13, 61440 Oberursel,
Wie kommt das Gedicht aufs Papier? Und was erzählen Briefe „zwischen den Zeilen“? In der wertvollen Autographen-Sammlung des Freien Deutschen Hochstifts im Frankfurter Goethe-Haus nehmen herausragende Autoren der Gegenwart Einblick in eine Epoche, die uns noch heute berührt. Sie wählen jeweils einen „romantischen“ Brief oder ein Manuskript ihres Lieblingsautors aus und präsentieren dem Publikum ihre „Lesart“ gemeinsam mit prominenten Schauspielern. Dabei steht nicht nur der Inhalt der Schriftstücke im Mittelpunkt, sondern auch ihre Gestaltung, Illustrationen, Papier und Schrift und natürlich die Geschichten, die die Handschriften von Eichendorff, Brentano oder Novalis „zwischen den Zeilen“ erzählen. Nach Feridun Zaimoglu, Thea Dorn, Peter Härtling, Michael Lentz und Eva Demski sind 2014 Sibylle Lewitscharoff, Wolfgang Büscher, Katharina Hacker und Patrick Roth zu Gast in der Region.
Romantische Ideallandschaft 12.09.2014 von 09:00 bis 18:30 Exkursion,
Ausgebucht! Eine Exkursion auf den Spuren der Rheinromantik.
Museumsuferfest von 30.08.2014 10:00 bis 31.08.2014 18:00 Goethe-Haus,
Am Museumsuferfest öffnet das Goethe-Haus seine Türen mit einem ganz besonderen Programm: Führungen auf Deutsch, Englisch und Spanisch, eine offene Werkstatt und Lesungen laden ein, auf Goethes Spuren und der der Romantiker zu wandeln. Das geplante Romantik-Museum darf hier natürlich nicht fehlen, so dass Sie sich an den zwei Tagen im Arkadensaal über den aktuellen Projektstand informieren können.
Goethe und die russische Romantik 15.07.2014 von 19:00 bis 21:00 Goethe-Haus,
Vortrag von Prof. Dr. Vladimir A. Avetisjan. Als einen „Riesen der romantischen Poesie“ hat Puschkin Goethe einmal bezeichnet. Als „klassischromantischen“ Dichter sah ihn insgesamt die russische Literatur der 1920er und 1930er Jahre. Die im ‚Divan’ vermittelte Idee einer west-östlichen Synthese hat in den literarischen Kreisen Russlands ein stärkeres Echo gefunden als in den westeuropäischen Ländern.