Thea Dorn: Die Unglückseligen

‚Die Unglückseligen‘ ist ein großer Roman über die Sehnsucht nach Unsterblichkeit. Thea Dorn nimmt uns mit in die Extreme moderner Biomedizin und zieht uns zugleich in die Untiefen einer romantischen Seele – ein virtuos erzähltes Epos, in dem sich die lange Tradition des Fauststoffes zeitgemäß spiegelt.

Termindetails

Wann

12.05.2016
von 19:00 bis 21:00

Wo

Goethe-Haus, Arkadensaal

Kontaktemail

Kontakttelefon

069 / 13880-0

Teilnehmer

Thea Dorn

Termin übernehmen

‚Die Unglückseligen‘ ist ein großer Roman über die Sehnsucht nach Unsterblichkeit. Thea Dorn nimmt uns mit in die Extreme moderner Biomedizin und zieht uns zugleich in die Untiefen einer romantischen Seele – ein virtuos erzähltes Epos, in dem sich die lange Tradition des Fauststoffes zeitgemäß spiegelt.

Johanna Mawet ist Molekularbiologin und forscht zur Unsterblichkeit von Zellen. Während eines Forschungsaufenthalts in den USA trifft sie einen merkwürdig alterslosen Herrn, der ihr schließlich sein Geheimnis preisgibt: Er sei der Physiker Johann Wilhelm Ritter, geboren 1776. Als Johannas Kollegen misstrauisch über das sonderbare Paar werden, fliehen sie – dorthin, wo das Streben nach wissenschaftlicher Erkenntnis und schwarze Romantik sich schon immer gerne ein Stelldichein gaben – nach Deutschland.

Thea Dorn studierte Philosophie und Theaterwissenschaften und arbeitete als Dozentin und Dramaturgin. Sie schrieb eine Reihe preisgekrönter Romane und Bestseller (u. a. ‚Die Brut‘, ‚Mädchenmörder‘, ‚Die Hirnkönigin‘), Theaterstücke, Drehbücher und Essays und zuletzt mit Richard Wagner den Sachbuch-Bestseller ‚Die deutsche Seele‘. Der Film ‚Männertreu‘, zu dem sie das Drehbuch geschrieben hat, wurde 2014 mit dem „Deutschen Fernsehpreis“ als bester Fernsehfilm ausgezeichnet.

Eintritt: 4,00 € (Mitglieder) / 8,00 € (Gäste)