Herzensergießungen und Fantasiestücke - Buchkultur der Romantik

Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Breuer

Termindetails

Wann

08.12.2015
von 19:00 bis 21:00

Wo

Goethe-Haus

Kontaktemail

Kontakttelefon

069 / 13880-259

Termin übernehmen

Friedrich Schlegel hat im ‚Gespräch über die Poesie‘ den Roman „ein romantisches Buch“ genannt. Was aber ist ein romantisches Buch? Am Beispiel von Zeitschriften und Büchern der Romantik (herausgegeben bzw. verfasst u. a. von Friedrich und August Wilhelm Schlegel, Wilhelm Heinrich Wackenroder und Ludwig Tieck, Friedrich von Hardenberg und E.T.A. Hoffmann) lässt sich zeigen, wie die Romantiker das Medium Buch ‚romantisiert‘ haben. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen dabei die ‚Ränder‘ romantischer Texte, ihre Titelblätter und ihre typographische Gestaltung, kurz: die Schwelle, über die der Leser um 1800 ins Buch eintritt und von ihm empfangen wird.

Ulrich Breuer ist seit 2006 Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten in Forschung und Lehre gehört die deutsche Literatur um 1800.

Eintritt: frei (Mitglieder) / 4,00 € (Gäste)

Weitere Informationen über diesen Termin…