Exponat-Patenschaften

Seit Beginn dieses Jahres besteht die Möglichkeit zur exklusiven Übernahme von Patenschaften für ausgewählte Objekte der Romantik-Sammlung des Freien Deutschen Hochstifts. Interessenten werden individuell und im persönlichen Kontakt umfassend beraten. Im fertig gestellten Museum werden die Paten, falls gewünscht, angemessen genannt. Die Spenden kommen dem geplanten Deutschen Romantik-Museum am Großen Hirschgraben zugute.
 

Die Exponate zählen zu den Schlüsselwerken der Romantik und den kostbarsten Schätzen des Archivs im Hochstift. Gesucht werden Paten für folgende Objekte:

 

Caspar David Friedrich (1774-1840)
Skizze von Felsblöcken am Hang (um 180/1815)
Federzeichnung, 9,2 x 8,8, cm

 

Bettine von Arnim (1785-1859)
Handtasche
Grünes, geprägtes Leder mit Holzboden und Messingschloss

 



Friedrich von Hardenberg (Novalis, 1772-1801)
an Friedrich Schlegel (1772-1829)

Weißenfels, 5. April 1800
eigenhändiger Brief mit Unterschrift, 3 Seiten
 

Clemens Brentano (1778-1857) und Ludwig Achim von Arnim (1781-1831)

Verschiedene Empfindungen vor Friedrichs Seelandschaft, worauf der Kapuziner, auf der diesjährigen Kunstausstellung (1810)
eigenhändiges Manuskript (Mischhandschrift), 4 Seiten

 

Ludwig Tieck (1773-1853)
Des Lebens Überfluß (1837)
eigenhändiges Manuskript mit Unterschrift, 166 Seiten

 

Clemens Brentano (1778-1842)
Gockel, Hinkel, Gakelaia. Mährchen, wieder erzählt von Clemens Brentano
Frankfurt am Main: Schmerber 1838
Exemplar mit einer handschriftlichen Widmung von Marianne Willemer
 

Übernommene Patenschaften:

GvW Graf von Westphalen

Bettine von Arnim geb. Brentano (1785-1859)
an Fürst Herman von Pückler-Muskau (1785-1871)

Berlin, kurz nach dem 26. März 1832
eigenhändiger Brief mit Unterschrift, 3 ¾ Seiten

Edeltraud und Dr. Günter Hollatz

Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857)
Der neue Troubadour (1822)
eigenhändiges Manuskript, 20 Seiten

Wefra

Friedrich von Hardenberg (Novalis, 1772-1801) an den Bruder Erasmus von Hardenberg (1774-1797)

Wittenberg, Anfang August 1793
eigenhändiger Brief mit Unterschrift, 4 Seiten

Deutsch-Kurs der 12. Jahrgangsstufe des
Friedrich-Dessauer-Gymnasiums unter Leitung
von Herrn Dr. Schaal

Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857)
Fliegt der erste Morgenstrahl (nach 1837)
Eigenhändige Gedicht-Reinschrift mit Unterschrift

Dr. Antje und Prof. Dr. Henning Lobin

Achim von Arnim (1781-1831)
Erinnerung an den vierten Decemb[er]“ (1810)
Sonett für seine Braut Bettine Brentano

eigenhändiges Manuskript, eine Seite

Anonym

Ludwig Emil Grimm (1790-1863)
Bettine Brentano mit Buch (um 1809)

Bleistiftzeichnung, 14 x 10 cm